Vom Küchentisch einer Mama um die ganze Welt

Ich wohnte und arbeitete in New York City, als mein Mann und ich erfuhren, dass wir unsere erste Tochter Anais (Aussprache: AH-näi) erwarteten. Wie viele Frauen, die erstmals Mutter werden, war ich auf den Weg, der vor mir lag, überhaupt nicht vorbereitet.


Nach der Geburt von Anais suchte ich überall in den USA nach den Musselin-Decken zum Pucken, die ich aus meiner Kindheit in Australien kannte. Mütter in Australien, auch meine Mama und Oma, pucken seit Jahrhunderten mit Baumwoll-Musselin. Diese Tradition wollte ich fortführen. Da ich nicht fündig wurde, krempelte ich die Ärmel hoch und machte mich daran, die ersten in den USA verfügbaren Pucktücher aus Baumwoll-Musselin zu entwerfen. Im Jahr 2006 wurde die aden + anais™-Marke offiziell gegründet.


Benannt hatten wir sie nach meiner Tochter Anais und nach Aden, dem Sohn meiner ehemaligen Geschäftspartnerin. Unser Wachstum war viel schneller, als ich es mir je hätte vorstellen können. Unser erstes Ladengeschäft in New York City ließ erahnen, dass wir einen Nerv getroffen hatten. Wenige Tage nach der Lieferung der Pucktücher an The Upper Breast Side waren sie komplett ausverkauft. Geschäftsführerin Felina rief mich an und sagte: „Zieh dich warm an – das wird ein spannendes Abenteuer für dich mit den Pucktüchern.“  


Ein Zitat von John Burroughs hat mir schon immer gut gefallen: „Spring und das Netz wird da sein.“ Das Zitat traf besonders zum Beginn von aden + anais™ zu, als ich Pucktücher aus dem Kofferraum eines Taxis in New York City verkaufte. In den ersten drei Jahren von aden + anais™ arbeitete ich weiterhin Vollzeit beim Economist, während ich für meine Familie sorgte und ich den Vertrieb von aden + anais™ bis in die frühen Morgenstunden vom Küchentisch aus erledigte.

 

 

 

 

 

„Die Gründung von aden + anais war eine echte Herzensangelegenheit. An Schlaf war kaum zu denken, als ich mein Unternehmen auf die Beine stellte und mich gleichzeitig um meine Familie kümmerte.“

Die Gründung von aden + anais™ war ein echter Liebesdienst. An Schlaf war kaum zu denken, als ich mein Unternehmen auf die Beine stellte und mich gleichzeitig um meine Familie kümmerte. An einem typischen Tag stand ich um 6:30 Uhr mit meinen Töchtern auf, machte mich um 9 Uhr auf zur Arbeit beim Economist und kehrte von der Arbeit nach Hause zurück, um mich von 18 bis 20:30 Uhr meiner Familie zu widmen. Danach verbrachte ich meine Zeit damit, bis 3:00 Uhr, 4 Uhr morgens aden + anais™ aufzubauen.  


aden + anais™ zog dann von meinem Küchentisch in unserem Apartment an der Upper West Side in unsere Zentrale im Wohnviertel DUMBO im Stadtteil Brooklyn um. Ich verliebte mich in die Schönheit des Ufergebiets von Brooklyn und beschloss, meine Töchter genau dort großzuziehen. Als Mutter liebte ich den Luxus, nur ein paar Straßen weg von meinem Zuhause zu arbeiten. Wenn ich im Büro bin, ist meine Familie niemals weit weg.  


Ich bin gespannt auf die Zukunft von aden + anais und ich weiß, dass die Marke mit ihren innovativen Produkten, ihrem authentischen Auftreten und dem Team aus Menschen, denen jeder einzelne Kunde wichtig ist, den Markt für Babyprodukte auch künftig revolutionieren wird. Wenn ich sagen würde, dass das, was bisher geschehen ist, ein Wirbelwind voller Abenteuer war, wäre das schamlos untertrieben. Ich freue mich darauf, den Weg gemeinsam mit Ihnen zu gehen und aden + anais weiterhin wachsen zu sehen.